Wirkung von CBD

CBD bei Angst, CBD bei Schlafstörungen, Wirkung von CBD -

Wirkung von CBD

CBD (Cannabidiol) erfreut sich zunehmender Beliebtheit und verspricht Linderung bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden. Während die pharmakologische Forschung noch in den Kinderschuhen steckt, gilt CBD in der Naturheilkunde als entkrampfend und beruhigend. Es wird gegen Ängste und depressive Verstimmungen eingesetzt und soll negative Effekte von Stress lindern.

Gemäss Bundesamt für Gesundheit werden folgende therapeutische Wirkungen von CBD diskutiert:

  • Antioxidantisch
  • Antiemetisch (Verringert Brechreiz)
  • Antikonvulsiv (Lindert Krämpfe)
  • Antipsychotisch (Bekämpft psychische Krankheiten)
  • Antiinflammatorisch (Entzündungshemmend)
  • Anxiolytisch (Angstlösend, beruhigend)
Klinische Studien

Im Gegensatz zu THC hat CBD keine psychoaktive Wirkung. Es wirkt durch Interaktion mit dem Endocannabinoid-System und kann durch eine Blockade des CB1-Rezeptors verschiedene Wirkungen von THC hemmen (z.B. Heisshunger, Erhöhung der Herzfrequenz oder psychische Wirkung). CBD hat antioxidantische Eigenschaften und bindet im Organismus freie Radikale. So konnte Beispielsweise bei Ratten durch Beigabe von CBD eine Nervenschädigung durch hohe Mengen von Alkohol verhindert werden (1).

Viele Erkenntnisse zur Wirkung von CBD stammen aus Tierversuchen und Experimenten mit isolierten Zellkulturen. Die dabei gewonnen Ergebnisse sind zwar aufschlussreich, können aber nur bedingt auf den Menschen übertragen werden. Aus diesem Grund sollen im Anschluss erste Erkenntnisse aus klinischen Studien mit Menschen aufgelistet werden. Die Ergebnisse basieren jedoch meist auf wenigen Untersuchungen und können nicht als wissenschaftlich gesichert angesehen werden. Zum aktuellen Zeitpunkt darf daher CBD nicht als Heilmittel angepriesen werden.

In klinischen Studien wurden folgende Wirkungen von CBD auf Menschen beobachtet:

  • CBD kann bei Schlafstörungen helfen (2)
  • CBD kann übermässigen Appetit hemmen (3)
  • CBD kann bei Epilepsie hilfreich sein (4) (5)
  • CBD kann bei Angstzuständen hilfreich sein (6)
  • CBD kann die Nikotin-Abhängigkeit bei Rauchern senken (7)
  • CBD kann bei Lampenfieber und sozialen Phobien hilfreich sein (8)
  • CBD kann die Lebensqualität von Parkinson-Patienten steigern (9)
  • CBD kann bei THC-induzierten Psychosen lindernd wirken (10)
  • CBD kann bei Schizophrenie wirksam sein (11) (12)
  • CBD kann die autoimmunen Entzündungsvorgänge bei Diabetes Typ 1 reduzieren (13)
Kombination von CBD mit THC 

In einzelnen klinischen Studien wurde auch die Wirkung von einer Kombination von CBD mit THC untersucht. Unter anderem bei Nervenschmerzen, bei Morbus Crohn, bei Krämpfen allgemein sowie bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS), bei Tumorschmerzen und bei Schlafstörungen (14) (15) (16) (17) (18) (19) (20) (21) (22).

In jüngster Vergangenheit wurde ein möglicher Nutzen von Cannabidiol bei der Alzheimer-Erkrankung vermehrt untersucht. Insbesondere seine entzündungshemmenden, nervenzellschützenden und antioxidativen Eigenschaften werden in diesem Zusammenhang als potentiell hilfreich diskutiert (23).

Fazit

CBD (Cannabidiol) kann bei einer Reihe von Erkrankungen und Beschwerden hilfreich sein. Erste klinische Studien zeigen mögliche Anwendungen und Einsatzgebiete. Dabei kann CBD insbesondere bei der Bekämpfung und Linderung bestimmter Symptome hilfreich sein.

Die Wirkungen von CBD lassen sich durch die Interaktion mit dem Endocannabinoid-System erklären. Dabei können gewisse Wirkungen von THC gehemmt werden. Auf der anderen Seite gibt es gewisse Wirkungen die erst durch eine Kombination von CBD mit THC auftreten oder durch die Kombination verstärkt werden.

 

Quellen:

(1) Iffland K et al, An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies, Cannabis and Cannabinoid Research. 2017: S. 139-154

(2) Carlini EA, Cunha JM. Hypnotic and antiepileptic effects of cannabidiol. J Clin Pharmacol. 1981: S. 417-427

(3) Morgan CJ, Freeman TP, Schafer GL, Curran HV. Cannabidiol attenuates the appetitive effects of Delta 9-tetrahydrocannabinol in humans smoking their chosen cannabis. Neuropsychopharmacology. 2010

(4) Devinsky O, Marsh E, Friedman D, Thiele E, Laux L, Sullivan J, Miller I, Flamini R, Wilfong A, Filloux F, Wong M, Tilton N, Bruno P, Bluvstein J, Hedlund J, Kamens R, Maclean J, Nangia S, Singhal NS, Wilson CA, Patel A, Cilio MR. Cannabidiol in patients with treatment-resistant epilepsy: an open-label interventional trial. Lancet Neurol. 2016

(5) Perez-Reyes M, Wingfield M. Letter: Cannabidiol and electroencephalographic epileptic activity. JAMA. 1974

(6) Das RK, Kamboj SK, Ramadas M, Yogan K, Gupta V, Redman E, Curran HV, Morgan CJ. Cannabidiol enhances consolidation of explicit fear extinction in humans. Psychopharmacology (Berl). 2013

(7) Morgan CJ, Das RK, Joye A, Curran HV, Kamboj SK. Cannabidiol reduces cigarette consumption in tobacco smokers: preliminary findings. Addict Behav. 2013

(8) Bergamaschi MM, Queiroz RH, Chagas MH, de Oliveira DC, De Martinis BS, Kapczinski F, Quevedo J, Roesler R, Schröder N, Nardi AE, Martín-Santos R, Hallak JE, Zuardi AW, Crippa JA. Cannabidiol reduces the anxiety induced by simulated public speaking in treatment-naïve social phobia patients. Neuropsychopharmacology. 2011

(9) Chagas MH, Zuardi AW, Tumas V, Pena-Pereira MA, Sobreira ET, Bergamaschi MM, dos Santos AC, Teixeira AL, Hallak JE, Crippa JA. Effects of cannabidiol in the treatment of patients with Parkinson’s disease: an exploratory double-blind trial. J Psychopharmacol. 2014

(10) Englund A, Morrison PD, Nottage J, Hague D, Kane F, Bonaccorso S, Stone JM, Reichenberg A, Brenneisen R, Holt D, Feilding A, Walker L, Murray RM, Kapur S. Cannabidiol inhibits THC-elicited paranoid symptoms and hippocampal-dependent memory impairment. J Psychopharmacol. 2013: S. 19-27

(11) Leweke FM, Piomelli D, Pahlisch F, Muhl D, Gerth CW, Hoyer C, Klosterkötter J, Hellmich M, Koethe D. Cannabidiol enhances anandamide signaling and alleviates psychotic symptoms of schizophrenia. Transl Psychiatry. 2012 Mar 20;2:e94

(12) Zuardi AW, Hallak JE, Dursun SM, Morais SL, Sanches RF, Musty RE, Crippa JA. Cannabidiol monotherapy for treatment-resistant schizophrenia. J Psychopharmacol. 2006 Sep;20(5):683-6

(13) Lehmann C, Fisher NB, Tugwell B, Szczesniak A, Kelly M, Zhou J. Experimental cannabidiol treatment reduces early pancreatic inflammation in type 1 diabetes. Clin Hemorheol Microcirc. 2016: S. 655-662

(14) Naftali T, Bar-Lev Schleider L, Dotan I, Lansky EP, Sklerovsky Benjaminov F, Konikoff FM. Cannabis induces a clinical response in patients with Crohn’s disease: a prospective placebo-controlled study. Clin Gastroenterol Hepatol. 2013: S. 1276-1280

(15) Lynch ME, Cesar-Rittenberg P, Hohmann AG. A double-blind, placebo-controlled, crossover pilot trial with extension using an oral mucosal cannabinoid extract for treatment of chemotherapy-induced neuropathic pain. J Pain Symptom Manage. 2014

(16) Serpell M, Ratcliffe S, Hovorka J, Schofield M, Taylor L, Lauder H, Ehler E. A double-blind, randomized, placebo-controlled, parallel group study of THC/CBD spray in peripheral neuropathic pain treatment. Eur J Pain. 2014

(17) Leocani L, Nuara A, Houdayer E, Schiavetti I, Del Carro U, Amadio S, Straffi L, Rossi P, Martinelli V, Vila C, Sormani MP, Comi G. Sativex(®) and clinical-neurophysiological measures of spasticity in progressive multiple sclerosis. J Neurol. 2015

(18) Langford RM, Mares J, Novotna A, Vachova M, Novakova I, Notcutt W, Ratcliffe S. A double-blind, randomized, placebo-controlled, parallel-group study of THC/CBD oromucosal spray in combination with the existing treatment regimen, in the relief of central neuropathic pain in patients with multiple sclerosis. J Neurol. 2013

(19) Serpell MG, Notcutt W, Collin C. Sativex long-term use: an open-label trial in patients with spasticity due to multiple sclerosis. J Neurol. 2013

(20) Johnson JR, Lossignol D, Burnell-Nugent M, Fallon MT. An open-label extension study to investigate the long-term safety and tolerability of THC/CBD oromucosal spray and oromucosal THC spray in patients with terminal cancer-related pain refractory to strong opioid analgesics. J Pain Symptom Manage. 2013

(21) Portenoy RK, Ganae-Motan ED, Allende S, Yanagihara R, Shaiova L, Weinstein S, McQuade R, Wright S, Fallon MT. Nabiximols for opioid-treated cancer patients with poorly-controlled chronic pain: a randomized, placebo-controlled, graded-dose trial. J Pain. 2012

(22) Nicholson AN, Turner C, Stone BM, Robson PJ. Effect of Delta-9-tetrahydrocannabinol and cannabidiol on nocturnal sleep and early-morning behavior in young adults. J Clin Psychopharmacol. 2004

(23) Watt G, Karl T. In vivo Evidence for Therapeutic Properties of Cannabidiol for Alzheimer's Disease. 2017

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen